Russisch kochen.

Untertitel: Gerichte und ihre Geschichte.
Autorin: Irina Carl
Edition diá, Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2005.
223 Seiten mit Farbtafeln.
Format 21,5×14,5 cm. Hardcover.
Gewicht: 450 g.
ISBN 3-89533-483-9, ISBN 3895334839,
ISBN 978-3-89533-483-2, ISBN 9783895334832.


Versandkosten:
+ innerhalb DE keine Versandkosten
+ ins Ausland siehe Versandkosten-Link

Beschreibung

16,90 € inkl. MwSt.

  • Neuware
  • 3-5 Werktage

Auf meine Wunschliste

    Manche russischen Leckerbissen wie Lachs, Kaviar, Krimsekt oder Wodka schafften es, in aller Welt bekannt zu werden. Doch auch die eher bodenständigen Gerichte wie Soljanka oder Pirogi finden immer mehr Freunde.
    Kenntnisreich wirft Irina Carl einen Blick auf die Moskauer Kochtraditionen sowie die modernen kulinarischen Entwicklungen Russlands, die einige Überraschungen bergen. Die russische Küche kennt z.B. wie keine andere Nationalküche eine große Vielfalt an köstlichen Suppen. Aber auch Pilze standen in dem waldreichen Land immer auf dem Speiseplan und sind bis heute aus der russischen Küche nicht wegzudenken.
    Entgegen jeglicher Vorurteile kann der Tee in Russland als Nationalgetränk betrachtet werden, und der Wodka wird nicht nur getrunken, sondern gern auch zum Kochen verwendet. Kein Gast verlässt hungrig die russische Tafel, und mit diesem Buch kein Koch Not leidend die Küche.

    Einige Themen:
    * Die russische Küche:
    + Land und Leute
    + Von der altrussischen Küche bis zur Gegenwart
    + Kulinarische Bräuche
    + Das Nationalgetränk Tee
    + Essgewohnheiten
    + Typische Bestandteile der russischen Tafel und Spezialitäten
     
    * Rezepte für:
    + Vorspeisen und Salate
    + Suppen
    + Pilze und Gemüse
    + Fisch
    + Fleisch
    + Geflügel
    + Wild
    + Breie und Aufläufe
    + "Plinsen", Klöße und Teigwaren
    + Lebkuchen, Kulitschi und Gebäck
    + Warenje, Kiselj und Quarkspeisen
    + Eingelegtes
    + Getränke
     
    * Maße und Abkürzungen
    * Rezeptregister
    * Stichwortregister

    Einen Blick ins Buch finden Sie hier

    Die Autorin:
    Irina Carl wurde in Moskau geboren und studierte dort Germanistik und Geschichte. Von 1983 bis 2001 war sie Lehrbeauftragte an der Georg-August-Universität Göttingen, zudem ist sie seit 30 Jahren VHS-Dozentin. Heute lebt Irina Carl als Übersetzerin und Dolmetscherin in Bayern.

    Weitere Titel dieser Serie:
    arrowPolnisch kochen
    arrowTürkisch kochen
    arrowUngarisch kochen

2 weitere Artikel derselben Kategorie:

Angesehene Artikel