Neu Ein Traktat zur Fassmessung aus dem frühen 15. Jahrhundert. Vergrößern

Ein Traktat zur Fassmessung aus dem frühen 15. Jahrhundert.

Untertitel: De modo mensurandi vasa.
Autor: Peter von Jülich.
Hrsg., Übersetzung, Kommentare: Menso Folkerts, Martin Hellmann.
Beilage: Faksimile des Originals in lateinischer Sprache.
Dr. Erwin Rauner Verlag, Augsburg 2018.
91 Seiten mit s/w Zeichnungen.
Format 24×17 cm; Softcover.
Gewicht: 325 g.
ISBN 978-3-936905-68-7, 9783936905687.


Versandkosten:
+ innerhalb DE keine Versandkosten;
+ ins Ausland siehe Versandkosten-Link.

Beschreibung

29,00 € inkl. MwSt.

  • Neuware
  • 3-5 Werktage

Auf meine Wunschliste

    Das Buch präsentiert den lateinischen Text der Schrift Peters von Jülich zusammen mit einer deutschen Übersetzung direkt nebeneinander in zwei Spalten. Dazu gibt es Anmerkungen der beiden Herausgeber. Außerdem informieren sie über Leben und Werk des Autors, über die historische Situation in Köln im ausgehenden Mittelalter und über frühe Visiertraktate und Verfahren zur Fassmessung.
    Der Autor schrieb eine der frühesten detaillierten Abhandlungen zur Fassmessung. Sie ist gleichzeitig die erste bekannte Darstellung, die sich kritisch mit den damals benutzten Methoden zur Bestimmung des Fassinhalts auseinandersetzt.

    Zum Inhalt:
    + Leben und Werk des Autors Peter von Jülich
    + Über das Eichen und Messen
    + Über Ulrich Mast, einem weiteren Autor von Schriften zum Fasseichen
    + Die Maße der damaligen Zeit
    + Köln im ausgehenden Mittelalter
    + Zu den damaligen Handschriften
    + Edition und Übersetzung der Schrift von Peter von Jülich "Über das Verfahren, Fässer auszumessen"
    + Inhaltsübersicht dieser Schrift
    + Anmerkungen der Übersetzer zu den einzelnen Kapiteln
    + Literatur, Datenbanken, Quellen
    + Glossar der lateinischen Begriffe und Vokabeln.

    Buch-Besprechung:
    In Mitteilung 2/2018 der Gesellschaft für Geschichte des Weines e.V.

10 weitere Artikel derselben Kategorie:

Angesehene Artikel