Geschichten und Anekdoten um den Sächsischen Wein.

Autor: Rudolf Knoll
Wartberg Verlag, Gudensberg-Gleichen 2010.
80 Seiten mit zahlreichen Fotos.
Format 24×21,5 cm; Hardcover.
Gewicht: 275 g.
ISBN 978-3-8313-2122-3; ISBN 9783831321223.


Versandkosten:
+ 1,50 EUR Porto innerhalb DE
+ Ausland siehe Versandkosten-Link

Beschreibung

11,00 € inkl. MwSt.

  • Neuware
  • 3-5 Werktage

Auf meine Wunschliste

    Sachsens Wein ist fest in weiblicher Hand, kümmern sich doch mit einer Kellermeisterin in der Sächsischen Winzergenossenschaft und einer Geschäftsführerin auf dem Sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth zwei Frauen um Produktion und Vertrieb des Rebensaftes. Doch auch ein waschechter Prinz baut an den Elbhängen zwischen Radebeul und Meißen erfolgreich Wein an. Von ihnen allen, einem Verkehrsstau, den der Gutedel jedes Jahr in Meißen verursacht, dem Wein, der in Auerbachs Keller floss, und einer außergewöhnlichen Städtepartnerschaft erzählt dieses Buch neben anderen Gegebenheiten.

    Der Autor:
    Rudolf Knoll ist als Redakteur des europäischen Weinmagazins VINUM zuständig für Deutschland, Österreich und Osteuropa. Außerdem hat er bislang rund drei Dutzend Weinbücher verfasst. Der Weinspezialist aus dem Jahrgang 1947 wurde in München geboren und lebt heute in Schwandorf in der Oberpfalz. Den Weinbau an Elbe, Saale und Unstrut hat er erstmals 1984 kennen gelernt und seitdem den Kontakt nicht verloren. 2004 wurde ihm der Pressepreis des Anbaugebietes Saale-Unstrut zuerkannt.
     

30 weitere Artikel derselben Kategorie:

Angesehene Artikel